Frau entspannt mit Tasse in der Hand im Wohnzimmer zwischen Zimmerpflanzen
  • Wohnen & Einrichten
  • Inspiration
  • Trends
  • Ratgeber

Monstera, Efeutute, Geigenfeige & Co. – mit den Trendpflanzen 2022 machst du deine 4 Wände zum Urban Jungle

Zimmerpflanzen sehen nicht nur schick aus: frisches Grün im Raum ist echter Balsam für die Seele. Es bringt uns die Natur nach Hause und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Im Jahr 2022 wird es in unseren Wohnungen tropisch-exotisch. Minimalistisches und cleanes Wohnen macht Platz für den eigenen Pflanzen-Dschungel Pflanzen.

In unserem Artikel erfährst du, mit welchen Zimmerpflanzen du voll im Trend liegst und wie du sie in deinem Zuhause richtig in Szene setzen kannst – auch wenn du vielleicht nicht mit dem „grünsten Daumen“ gesegnet wurdest.

Monstera deliciosa – der Klassiker unter den Zimmerpflanzen

Das Fensterblatt, wie die Monstera deliciosa auch genannt wird, ist ein echter Zimmerpflanzen-Klassiker und stammt ursprünglich aus dem Dschungel Südamerikas. Du hast dich schon immer gefragt, warum die Blätter der Monstera „gefenstert“ sind? Dadurch wird die Pflanze lichtdurchlässiger. So erreichen Tages- und Sonnenlicht im dichten Dschungel auch tiefer gelegene Blätter. Die Monstera deliciosa ist sehr wuchsfreudig. Also bedenke, dass sie Platz braucht und auch ihr Kübel regelmäßig vergrößert werden sollte. Platziere die Monstera luftfeucht, hell, ohne direkte Sonne und gieße sie regelmäßig. Aber es gilt: die oberste Erdschicht auf jeden Fall trocknen lassen, bevor man sie wieder tränkt.

Die Monstera verleiht vor allem großen Räumen richtiges Dschungel-Feeling. Auch schick: kombiniere verschiedene Arten der Monstera. Die Blätter der Monstera variegata sind grün-weiß marmoriert und die Monstera obliqua zieht ihre Betrachter durch ein Lochmuster in den Blättern in ihren Bann. Besonders in Szene setzt du sie auf einem Beistelltisch, von welchem sie in den Raum hereinwächst. Zumindest so lang ihre Größe das hergibt.

Monstera Deliciosa Pflanze im Wohnzimmer
Efeutute in Regal stehend

Efeutute – von oben herab

Bei der Efeutute handelt es sich um eine klassische Kletterpflanze aus Australien und Teilen Asiens. Sie ist ein echtes Wuchswunder: die Efeutute wächst nicht nur schnell, sondern kann bei angemessener Pflege auch beeindruckende Längen erreichen. Dabei ist die Pflege so leicht. Hier kannst du nicht viel falsch machen. Ein heller Standort ist gut, jedoch kommt sie auch mit einem lichtarmen Platz klar. Gießen solltest du sie regelmäßig, allerdings verzeiht sie auch kurze Durststrecken. Das sollte man aber nicht zur Gewohnheit werden lassen.

Besonders gut macht sich die Efeutute hängend von Schränken und Regalen, egal ob in Küche, Bad oder Wohnzimmer. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch an Vorhang-Stangen darf diese Pflanze ihre Kletterkünste in so mancher Wohnung beweisen. Wer kein Fan der hängenden Variante ist, kann sie auch an einem Stab nach oben ranken lassen. So wird sie zur schicken, säulenförmigen Solitärpflanze.

Die Geigenfeige - Nachfolger der klassischen Palme

Dieses Exemplar verdankt seinen Namen seinen geigenförmigen Blättern. Das Aussehen der Geigenfeige erinnert sonst stark an den so genannten Gummibaum, kein Wunder, sie sind eng miteinander verwandt. Die aus Westafrika stammende Pflanze ist durchaus robust und pflegeleicht. Sie fühlt sich an einem hellen Standort, ohne direkte Sonneneinstrahlung wohl. Jedoch sollte die Temperatur im entsprechenden Raum immer mindestens 16°C betragen. Damit trockene Heizungsluft der Pflanze nicht schadet, bietet es sich an, die Blätter ab und zu nass zu sprühen. Ansonsten muss die Geigenfeige nicht mit viel Wasser versorgt werden. Ihre Erde kann gern mal antrocknen, sollte aber niemals ganz austrocknen.

Aufgrund ihrer Größe ist die Geigenfeige besonders in großen, weitläufigen Räumen ein echter Hingucker. In Kombination mit einem minimalistischen Einrichtungsstile kommt ihr skulpturales Wesen richtig gut zur Geltung. Die Harmonielehre des Feng-Shui sagt der Geigenfeige eine beruhigende Wirkung nach. Kommst du also mal wieder gestresst von Arbeit, sollte zu Hause eine Geigenfeige auf dich warten.

Geigenfeige auf Boden stehend
Strelitzien Bluete isoliert vor schwarzem Hintergrund

Die Strelitzie – der Paradiesvogel aus Südafrika

Aufgrund ihrer beeindruckend farbenfrohen orange-violetten Blüten ist die Paradiesvogelblume vielen als Schnittblume bekannt. Sie eignet sich zu Hause jedoch auch hervorragend als Topf- und Kübelpflanze. In der Pflege ist die Strelitzie nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Allerdings ist ihre Versorgung auch nicht so kompliziert, wie man aufgrund ihrer Herkunft vielleicht vermutet. Sie liebt es warm, hell und sonnig. Zur Blütezeit sollte diese Pflanze stets feucht gehalten werden, aber sie mag kein zu kaltes Wasser und erst recht keine Staunässe. Sobald die Strelitzie blüht, verrücke sie auch nicht mehr. Sonst öffnen sich ihre Blüten nicht weiter.

Die Strelitzie ist eine wirklich königliche Pflanze. Sie allein zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass der übrige Raum quasi zur Nebensache wird. Das macht sie besonders gut kombinierbar mit einem minimalistischen Einrichtungsstil. Es gibt nur einen Haken: in der Zucht der Paradiesvogelblume musst du dich in Geduld üben. Es kann Jahre dauern, bis sie das erste Mal blüht. Daher werden Jungpflanzen oftmals mit einer täuschend echt wirkenden Kunstblüte verkauft.

Auch im Trend

Ufo-Pflanze

Sukkulenten

Dreiecksklee

Glücksfeder

Ufo-Pflanze

Dreiecksklee

Sukkulenten

Glücksfeder

Neugierig geworden?
Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Team Raumgewinn

Ostsächsische Sparkasse Dresden Gerokstr. 9, 01307 Dresden Tel: 0351 455 77216
Jetzt kontaktieren

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.