Raumgewinn

Für jedes Thema, das beim Hausbau, Wohnungskauf oder Sanierungsprojekt aufkommen kann, bietet Raumgewinn die passenden Lösungen.

Ein Jahr Raumgewinn

Bauen ist Einfach. Mit Raumgewinn.

Die Immobilien-Erlebniswelt der Ostsächsischen Sparkasse Dresden feiert ersten Geburtstag. Das nehmen wir zum Anlass, eine erste Bilanz zu ziehen und trafen den Raumgewinn-Kunden Thomas Walz und seine Kundenmanagerin Patricia Hilbrich zum Interview.

Unabhängig dank eigener Photovoltaik-Anlage

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres zog Thomas Walz mit Frau und Kindern ins neu gebaute Eigenheim im Dresdner Umland. Unweit der sächsischen Landeshauptstadt fand die Familie ein unbebautes, bauträgergebundenes Grundstück und entschied sich, dort ihren Traum von den eigenen vier Wänden wahr werden zu lassen. An dem damals unerschlossenen Grundstück lag keine Gasleitung an, weshalb sich Thomas Walz für eine Erdwärmeheizung entschied. Da diese umso mehr Strom verbraucht, je mehr sie heizt, wollte er diesen Strom zu möglichst großen Teilen selbst erzeugen – mit einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Anfangs ging er jedoch nicht davon aus, das Vorhaben gleich in die Tat umzusetzen. „Ich dachte, wir bräuchten das Geld erst einmal für andere Dinge und würden die Anlage in drei oder vier Jahren nachrüsten“, erinnert sich der Bauherr. Ein technisch sehr interessierter und versierter Kollege habe ihn dann überzeugt, die Planung der Solaranlage frühzeitig aufzunehmen. Er schickte ihn zu Raumgewinn.

Die Kundenreise im Raumgewinn

Im Raumgewinn werden Interessierte zuerst gebeten, einen kurzen Einblick in die Gesamtsituation des Vorhabens zu geben. „Wenn wir wissen, ob wir über Haus oder Wohnung beziehungsweise ein Neubauvorhaben, eine Sanierung oder Neugestaltung sprechen, können wir gut einschätzen, wie viele Einzelvorhaben und verschiedene Fragestellungen auf den Kunden oder die Kundin zukommen werden“, erzählt Patricia Hilbrich. Sie ist Kundenmanagerin im Raumgewinn und hat auch das Anliegen der Familie Walz betreut. Im Gespräch findet sie heraus, worüber sich Ihr Gegenüber schon Gedanken gemacht hat und wofür vielleicht sogar schon eine Lösung gefunden wurde. Relativ häufig findet sie dann immer noch Themen, die aus Unwissenheit noch gar nicht bedacht wurden. Erst wenn alle Fragen geklärt und alle möglichen zukünftigen Träume besprochen sind, übergibt Patricia Hilbrich ihre Kundinnen und Kunden an die Raumgewinn-Partnerfirmen, die ein individuelles Gesamtkonzept erstellen.

Sie möchten genau erfahren, wie Raumgewinn funktioniert?

Hier geht’s zum Video!

„Aber wer kann, sollte die
Solaranlage gleich zu
Beginn in der gesamten
Bauplanung
berücksichtigen“

Eine Lösung für mehr Unabhängigkeit

Thomas Walz war vor seinem Bauprojekt kein Experte für Solaranlagen. Deshalb war er froh, solche an seiner Seite zu haben. Durch die gezielte Beratung im Raumgewinn und bei dem Partner Energiekonzepte Deutschland GmbH wurde sein Bedarf ermittelt und eine passgenaue Lösung entwickelt. Was ihn besonders überzeugt hat: Energiekonzepte Deutschland GmbH ermöglicht ihm Unabhängigkeit. Denn Thomas Walz nutzt die Cloud-Lösung, eine Art virtuellen Stromspeicher.

Der virtuelle Stromspeicher

An langen sonnigen Sommertagen produziert die Solaranalage von Thomas Walz mehr Strom als er tagsüber verbraucht und in seinem eigenen Energiespeicher speichern kann. Der Stromüberschuss wird dann in die Cloud gespeist. Wenn er im Winter mehr Strom braucht als er selbst produziert, bezieht Thomas Walz jenen aus genau dieser Cloud. Das macht ihn unabhängig von steigenden Strompreisen.

„Aufgrund der gesunkenen Einspeisevergütung ist es in fast allen Fällen tatsächlich unwirtschaftlich, den eigenen Solarstrom nicht selbst zu verbrauchen und stattdessen ins öffentliche Netz zu speisen“, ergänzt Patricia Hilbrich. Sie empfiehlt daher häufig, die Eigennutzung des PV-Stroms zu maximieren. Wie das am besten funktioniert, weiß dann der Experte aus dem Netzwerk.

Hat sich die Solaranlage schon gelohnt?

Familie Walz zog im Dezember 2020 in ihr neues Haus. Wegen des kalten Winters und reichlich Schnee auf dem Dach konnte die Solaranlage erst im Februar dieses Jahres installiert werden. Thomas Walz musste seine Erdwärmeheizung deshalb in den besonders heizintensiven Monaten rein aus dem Stromnetz betreiben. Das bedeutete für ihn gleichzeitig hohe Stromkosten. Diese hat er nun glücklicherweise nicht mehr.

Welchen Rat gibt Thomas Walz Bauherren mit ähnlichen Plänen?

Da Familie Walz ursprünglich nicht geplant hatte, die Solaranlage schon mit Fertigstellung des Hausbaus zu installieren, startete die Planung etwas verzögert. Der Rohbau stand schon als der Bauherr sich mit Energiekonzepte Deutschland GmbH traf. Auch die Dachplanung war durch die Baufirma schon abgeschlossen. „Hätten wir die Photovoltaikanlage von Anfang an berücksichtigt, hätten wir in der Dachplanung sicher einiges anders gemacht. Zum Beispiel hätten wir durch eine andere Anordnung von Satellitenschüssel und Lüftung eher zusammenhängende Flächen für die Solarpanels schaffen können“, resümiert Thomas Walz. Die Frage, ob er das schlimm findet, verneint der Hausbesitzer. Die jetzige Lösung funktioniere ebenso gut. „Aber wer kann, sollte die Solaranlage gleich zu Beginn in der gesamten Bauplanung berücksichtigen“, ergänzt er.

Rückblick auf acht Monate Solaranlage Das sagt Thomas Walz zu seiner Investition

Auch wenn die Solaranalage eine weitere Investition für die Familie Walz bedeutete, würde sie es immer wieder genauso machen. Denn sie brachte Sicherheit und Unabhängigkeit. Außerdem war Solar von Anfang an ein Thema, das Thomas Walz spannend fand. Während unseres Interviews zückt er sein Smartphone und zeigt, wie er via App genau sehen kann, was seine Anlage gerade tut. Der Tag des Interviews ist grau und regnerisch. „Gerade macht die Anlage nicht viel“, sagt Thomas Walz mit Blick aufs Display und schmunzelt. „Aber Spaß macht mir das schon sehr.“

Und wie war es im Raumgewinn?

Die Zusammenarbeit mit Energiekonzepte Deutschland GmbH und Raumgewinn fand Thomas Walz rundherum überzeugend. Die Planung und Organisation war so entspannt wie er es im gesamten Bauprozess nicht noch einmal erlebt hat. Diesen fand er insgesamt eher anstrengend und nervenaufreibend, doch die Solaranlage habe die ganze Zeit Freude bereitet. „Nachdem im Februar der ganze Schnee vom Dach verschwunden war, rief ich an und gab den Startschuss. Drei Tage später waren die Installateure da“, erinnert sich Thomas Walz. Solch schnelle Reaktionen habe er von anderen Gewerken nicht gekannt.

Interview

Ein Jahr Raumgewinn – Zeit für eine Bilanz

Kundenmanagerin Patricia Hilbrich lässt uns hinter die Kulissen von Raumgewinn blicken und zieht für uns ein erstes Fazit zur Immobilien-Erlebniswelt.

Frau Hilbrich, was wurde von Kundenseite am meisten nachgefragt?

Seit Beginn unseres Beratungsangebotes ist die Küchenplanung fast immer ein Thema für unsere Kundinnen und Kunden. Der Küchenmarkt ist nicht sehr transparent. Das macht es für sie oft schwierig, Angebote zu vergleichen. Hier bieten wir eine digitale Vergleichsmöglichkeit, die zum einen Zeit spart und zum anderen vorab sagen kann, welches Studio die Küche am besten planen und liefern kann.

Mit welchen Sorgen kommen die Menschen zu Ihnen?

Häufig sind wir der erste Ansprechpartner für eine grobe Kostenschätzung zum gesamten Bauvorhaben. Und natürlich geben wir auch eine generelle Orientierung, wie man bei bestimmten Projekten am besten vorgeht. Nicht zuletzt ist für viele Bauherren die Suche nach zuverlässigen Handwerkspartnern schwierig, wenn sie nicht schon Anhaltspunkte oder Kontakte über den Bekanntenkreis haben. Da können wir mit unseren sorgsam ausgewählten Partnern sehr gut helfen. Auch, dass wir im Vorfeld Referenzen zeigen können, hilft. Das schafft einen tieferen Einblick in die Arbeitsleistung und Qualität und gibt eine größere Sicherheit, sich auf den Partner verlassen zu können.

Gab es außergewöhnliche Anfragen?

Außergewöhnlich wird es für uns meist dann, wenn unsere Kundinnen und Kunden mit Wünschen zu uns kommen, mit denen wir so noch nicht konfrontiert waren. Das macht es aber auch für uns spannend. Als wir zum Beispiel nach einem Kran zum Umsetzen einer Garage gefragt wurden, mussten wir erst einmal den richtigen Partner finden. Nach der ersten Realisierung ist aber auch so ein Unterfangen fest in unserem Kooperationsnetzwerk verankert und ermöglicht seither bei Anbauvorhaben vielfältige Planungsmöglichkeiten.

An welches Erlebnis erinnern Sie sich besonders gern?

Seit wir mit den Planungen zu Raumgewinn begonnen haben, wünschen wir uns, lockere Kundenveranstaltungen in unserem Showroom mit vielen interessanten Themen umzusetzen. Als wir in diesem Jahr zu unserem ersten Event einladen konnten, waren wir regelrecht euphorisch. Als dann auch noch das direkte Feedback zu unserem Konzept so positiv ausfiel, waren wir alle super glücklich und stolz.

„Da können wir mit unseren sorgsam ausgewählten Partnern sehr gut helfen.“

Vereinbaren Sie jetzt Ihren ersten Beratungstermin

Auch für Sie die erste Adresse

Sie haben Themen rund um die Themen Hausbau, Sanierung oder Modernisierung, die Sie gerade umtreiben? Raumgewinn bietet auch für Sie die passende Lösung und Antworten auf Ihre Fragen. Vereinbaren Sie jetzt Ihren ersten Beratungstermin: raumgewinn-sparkasse.de

Mehr entdecken

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.